Aktuell

 

Auftaktveranstaltung zum Jubiläumsjahr "60 Jahre Lindenschule"

Am vergangenen Freitag lieferte die Schwarzlicht- AG eine gelungene Vorstellung im Rahmen unseres Jubiläumsjahres „60 Jahre Lindenschule“  ab. Etwa 60 geladene Gäste aus der Nachbarschaft, Unterstützer der Lindenschule und der Stadtverwaltung genossen einen kurzweiligen Nachmittag mit der Aufführung  „Es klopft bei  Wanja in der Nacht“ und anschließendem gemütlichen Austausch bei Kaffee und Kuchen.

Freuen Sie sich auf weitere Aktionen.

 

Schulanmeldung für die neuen ErstklässlerInnen

Am Dienstag, dem 19. März 2019 findet die Schulanmeldung für alle Einschulungskinder des Schuljahres 2019/2020 statt.

Die Einladungen mit der genauen Uhrzeit werden direkt an die Eltern verschickt.

 

Sollten Sie bis zum 6. März keine Einladung erhalten haben, melden Sie sich bitte bei Frau Huber im Sekretariat (Tel. 0711 - 341 25 89), damit wir Ihre Daten aufnehmen können.

 

Umschulungsanträge von oder zu einer anderen Schule können erst am Tag der Schulanmeldung an der für Sie zuständigen Grundschule gestellt werden.

Der Antrag zum Besuch der Grundschulförderklasse kann ebenfalls erst am Tag der Schulanmeldung gestellt werden.

 

Ausflug der Drittklässler zur Weihnachtsaufführung der WLB

Edward schreibt: Am 18.12.2018 waren wir mit der Klasse 3b und 3a in der WLB. Das Theaterstück hieß „Eine Weihnachtsgeschichte“. Es ging um Mr. Scrooge. Mr. Scrooge war geizig und reich. Er hatte ein sehr kaltes Herz. Danach kamen drei Geister. Durch die Geister wurde er lieb und spendete sehr viel Geld. Am Ende verbeugten sich alle und machten einen witzigen Tanz. Mir hat am besten gefallen, als Mr. Scrooge  lieb geworden ist. Die mitspielenden Figuren hießen: Mr. Scrooge, Jacob Marley, Bob Cratchit, Linda, Tim und die Geister. Wir waren vor und nach der Vorstellung auf dem Maillespielplatz. Hin und zurück sind wir mit dem Bus gefahren. Es war cool. 

 Frede berichtet: Die Klasse 3 war im Theater und hat sich ein Weihnachtsmärchen angeguckt. Dort ging es um einen alten, reichen Mann mit einem Mitarbeiter, der gestorben ist. Doch in der Nacht kam er als Geist zu ihm und sagte: „Diese Nacht um 1 Uhr, 2 Uhr und 3 Uhr werden 3 Geister kommen. Als die Nacht vorbei war, waren alle 3 Geister wieder weg und der Mann war wieder so lustig und nett wie früher, als er noch jung war. Ein Mädchen kam ins Haus von dem Mann und er beschenkte sie mit Süßigkeiten und war fröhlich. Zu Weihnachten feierte er das erste Mal. Zum Schluss tanzten die Schauspieler. Wir sind nach Hause gegangen und waren noch kurz auf dem Spielplatz und waren um 13.06 Uhr zu Hause.

 

 

Besuch der Ausstellung "Die kleine Raupe Nimmersatt"

Am Mittwoch, dem 13.12.2018 besuchte unsere Klasse 3b die Ausstellung „Die kleine Raupe Nimmersatt“. Diese findet in der Städtischen Galerie im Stadthaus Ostfildern statt. Zuerst schauten wir uns viele Bilder und Figuren aus Holz an. Die zeigen wie sich eine Raupe in einen schönen Schmetterling verwandelt. Dann schauten wir einen Film an, in dem ein Mann Geige spielte. Je fröhlicher die Musik wurde, desto bunter wurde der Mann. Zum Schluss konnten wir sogar selber ein Bild zur Musik malen und dabei erzählte uns eine Mitarbeiterin über Eric Carle. Der Ausflug war toll.

 Sarah 3b

 

Das Kollegium und das GTS-Team der Lindenschule wünscht Ihnen fröhliche Weihnachten, schöne Ferien und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019!

 

Weihnachtsfeier

Wie in jedem Jahr fand auch diesmal am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien die traditionelle Weihnachtsfeier in der Turnhalle statt. Das Programm gestalteten die Dritt- und Viertklässler der Lindenschule.

Neben einem englischen Gedicht, Weihnachtsliedern in verschiedenen Sprachen und eindrucksvoll vorgetragenen Flötenstücken begeisterte der Lindenschulchor mit einem stimmungsvollen Auftritt.

Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Ihr Kinderlein kommet“ verabschiedeten wir uns alle in die kommende Weihnachtszeit.

 

 

Nikolausfeier

Am Nikolaustag haben die Erst- und Zweitklässler allen Lindenschülern präsentiert, was sie wochenlang in ihren Klassen geprobt hatten: Gedichte, Weihnachtslieder, kleine Stücke mit Orff-Instrumenten sowie einen stimmungsvollen Lichtertanz.

Nach der Übergabe der mit Schokoladennikoläusen, Mandarinen und Nüssen gefüllten „Nikolaussäcken“ und dem gemeinsam vorgetragenen „Lasst uns froh und munter sein“ ging eine gelungene Nikolausfeier zu Ende.

 

 

Die Zaubertröte

Zaubertröte? Aber die bekannte Oper von W. A. Mozart heißt doch Zauberflöte!

Richtig!Im Bläseroktett der Bläserphilharmonie, das am 14.11.2019 in der Lindenschule zu Gast war, waren zwar lauter verschiedene Blasinstrumente besetzt, aber es kam keine einzige Flöte darin vor.

Die Zaubermelodie ertönte bei diesem Kinder- Mitmach-Konzert durch die Klarinette. Und weil diese aussieht wie eine Tröte, lautete der Titel des Konzertes „Zaubertröte“. Das Projekt, welches diesem Mitmach-Konzert voraus ging, wurde von Mitarbeitern der Bläserphilharmonie Baden Württemberg gemeinsam mit den 3. und 4. Klassen der Lindenschule durchgeführt. So bauten die Lindenschüler Tröten oder auch Kalimba-Klaviere, die bei der gemeinsamen Vorführung in der Turnhalle zum Einsatz kamen. Die musikalische Leitung des Konzertes hatte Dirigent „Zaubertoni“ Scholl inne. Der SWR-Sprecher Jo Jung alias Joschi Schikander erzählte zwischen den einzelnen musikalischen Darbietungen die spannende Geschichte vom Prinzen Tamino und der Zauberflöte. Durch seine kleinen Scherze am Rande und die Neckereien mit dem Dirigenten trug er zu einer kurzweiligen Vorführung bei, die dem Publikum sicher noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

 

 

MINT Auszeichnung für die Lindenschule

Am 12. Oktober wurde die Lindenschule beim Kongress „MINT Zukunft schaffen“ bereits zum dritten Mal in Folge für ihre innovative, naturwissenschaftliche Arbeit ausgezeichnet. Insgesamt wurden bei der Veranstaltung in Reutlingen 58 Schulen als „MINT- freundliche Schule“ geehrt. Damit wurde die Gesamtzahl von 200 MINT- freundlichen Schulen in Baden-Württemberg erreicht. Bemerkenswert ist, dass die Lindenschule eine von bisher nur zwei Grundschulen ist, die mit dieser Ehrung bedacht wurde.

 

Kasperle im Orient

Am Freitag, den 12.Oktober durften die Lindenschüler den von der Sparkasse gesponserten Künstler Dieter Sirringhaus von der Villinger Puppenbühne begrüßen. Natürlich kam er nicht alleine, sondern brachte seine Stars Kasper und Bello mit.

Titel des Kasperltheaters war "Die Reise in den Orient": Nachdem der Sultan in Deutschland Kasperle und Bello besucht und die vielen Schulen und Kindergärten gesehen hat, beschließt er, ebenfalls solche Einrichtungen zu bauen. Doch der böse Zauberer Kambabibula stiehlt Gold und Edelsteine, die der Sultan für die Bauten braucht. Kasper, Seppl und Bello sind zum großen Wunderkugelfest eingeladen. Doch der böse Kambabibula hat dem Sultan die Wunderkugel gestohlen und in seinen Zauberwald mitgenommen. Aber Kasper, Seppl und Bello können den bösen Zauberer fangen, die Wunderkugel wieder dem Sultan bringen und das große Fest kann stattfinden.